Alpha-E: breite Unterstützung durch Bundestagsabgeordnete

Zum Austausch mit den Bundestagsabgeordneten der Region hat der Projektbeirat Alpha-E kürzlich in Berlin eingeladen. Die Resonanz war groß, so dass der Projektbeirat mit knapp 20 Abgeordneten bzw. ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Dialog treten konnte und umfassend zum aktuellen Stand des Schienenausbauprojektes Alpha- E im Großraum Hamburg–Hannover–Bremen informiert hat.

Zur Pressemeldung

Auftrag und Ziele

Aufgabe des Projektbeirates Alpha-E ist insbesondere die Realisierung der Bedingungen der Region (u. a. Gesundheitsschutz/Lärmschutz, gleichzeitige Verbesserung des Schienenpersonennahverkehrs). Der Projektbeirat besteht aus acht Vertretern von betroffenen Kommunen und Landkreisen und acht Vertretern der Bürgerinitiativen und ist unabhängig von Bund, Land und Deutsche Bahn AG.

Was ist Alpha-E?

Die sogenannte „Alpha-Variante E“  sieht einen bedarfsgerechten Ausbau von Bestandsstrecken im Dreieck Bremen-Hamburg-Hannover vor. Im Dialogforum Schiene-Nord (DSN) im Jahr 2015 haben sich die Teilnehmer deutlich für den Bau der so genannten „Alpha-Variante E” ausgesprochen und diese im Abschlussdokument als Vorzugsvariante empfohlen. Mit Unterstützung von Bahn, Bund und dem Land